Club-News

9. Juni 2014

 

Der Wettergott meinte es am Pfingstmontag mehr als gut. Die Sonne zeigte sich von ihrer allerbesten Seite und so manches Vereinsmitglied stellte sich vor dem Gang zum Tennisplatz mit einem Blick gen Himmel die Frage: Soll ich oder soll ich nicht? Immerhin haben 12 Unentwegte ihre Tennistasche gepackt und sich auf dem Vereinsgelände zum sportlichen Kampf um die begehrten Schleifchen eingefunden.

 

Der Vereinsvorsitzende Harald Karges sorgte für eine gute Mischung der Doppelpaarungen. Mal spielten die Mitglieder einer Familile gegeneinander, mal agierten sie gemeinsam Seite an Seite oder aber Frauen und Männer bildeten einen bunten Mix - immer unter dem Motto: Einfach nur Spaß haben. Die schweißtreibenden 35 Grad machten sich dann aber doch zum Wettkampfende hin bemerkbar und der Wunsch nach einem ruhigen Schattenplätzchen mit einem kühlen Getränk und einer zünftigen Stärkung wurde groß und größer und natürlich auch erfüllt.

 

Mit Grillfleisch, Würstchen, Salaten und Kuchen für die Naschkatzen und -kater startete der gemütliche Teil des Turniers mit Siegerehrung. Wer gewonnen hat?

 

 

 

Unser Vereinsmitglied Adrian-Marius Giurgiu.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

  

 

Vielen Dank an alle Helfer und Spender, die für die passenden Rahmenbedingungen an diesem superheißen Pfingstmontag gesorgt haben.

12. April 2014

 

Es ist soweit! Die Tennissaison 2014 hat begonnen. Bei bestem Frühlingswetter waren viele Mitglieder - diesmal an einem Samstag - der Einladung des Vorstandes zur Saisoneröffnung gefolgt. Über 40 Personen waren teilweise auf der Anlage. Gemessen an der Mitgliederzahl unseres Vereins ist das ein sehr erfreulicher Zuspruch.

 

Der Vorsitzende Harald Karges läutete traditionsgemäß die neue Saison mit der Vereinsglocke ein und wünschte allen Mitgliedern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit.

 

Eine Runde auf das Haus, selbstgebackene Kuchen, hausgemachte Salate und leckeres Gegrilltes - für jeden Geschmack war am Eröffnungstag etwas dabei. Die Sonnenterrasse war gut besetzt und lud zum Plaudern über das Dies und Das ein und zu einer (noch) entspannten Diskussion über das gemeisname Hobby.

 

Der Platzwart hielt an diesem Samstag die Netze noch unter Verschluss, weil die Sandpätze wegen Trockenheit noch nicht bespielbar waren. Das war schade, aber leider nicht zu ändern. Um mit seinen Worten zu sprechen: Das wird schon. Und wenn er das sagt, wird das auch.

 

Von den Spuren, die Herbst und Winter auf der Clubanlage hinterlassen hatten, war am Eröffnungstag nichts mehr zu sehen. Auch das gerodete Gelände zwischen den Plätzen 3 + 4 und 5 + 6 hat beachtliche Fortschritte in Richtung Fertigstellung gemacht. Jetzt muss nur noch das Gras wachsen. Später kommen dann die Schafe, aber das ist ein anderes Thema, über das an dieser Stelle berichtet wird, wenn es denn soweit ist.

 

Allen, die beim Herausputzen unserer Anlage mit dabei waren, allen Helfern und Spendern des leckeren Buffets bei der Platzeröffnung an dieser Stelle vielen Dank.

 

 

 

 

1. März 2014

 

Noch sind Clubgelände und Tennisplätze im Winterschlaf. Die ersten Vorbereitungen für das Aufhübschen laufen und in absehbarer Zeit werden wieder viele helfende Hände benötigt, um unsere Tennisanlage auf Vordermann zu bringen.

 

Die Termine für die Arbeitseinsätze sind im Terminkalender auf dieser Homepage bereits einzusehen.

 

Bitte schon mal einplanen!

29. Januar 2014

 

Mit einem Blumengruß dankte Harald Karges, 1. Vorsitzender des TC Neuberg, Frau Sabine Cibis für die gute Zusammenarbeit sowie die Unterstützung als Sponsor in der vergangenen Saison.

 

Mit leckeren Speisen hat die  Metzgerei Cibis aus Neuberg - die Familie zählt auch zu unseren Mitgliedern - bei Wettkämpfen und Veranstaltungen auf der Tennisanlage für das leibliche Wohl der Akteure und Vereinsmitglieder gesorgt.

 

 

 

 

 

 

19. Januar 2014

Nein, hier hat sich kein falsches Foto eingeschlichen. So sah es tatsächlich am Tag unserer Winterwanderung aus. Von Schnee und Eis weit und breit keine Spur.

Dafür hat es an Matsch nicht gemangelt. Durch Wald und Feld erreichten die zum ersten Vereinstermin 2014 in Ronneburg angetretenenWanderer das Tagesziel in Rothenbergen dennoch guter Dinge. Die Vereinsmitglieder sind eben echte Kämpfer und hart im Nehmen.

Es gab für jeden Geschmack reichlich und gut zu essen. Auch an Gesprächsstoff mangelte es nicht und ein Prosit auf die neue Saison fehlte natürlich auch nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um zum Schluss noch das obligatorische Gruppenfoto auf dem Nachhauseweg. Also dann - tschüß bis zum nächsten Mal! Es sind alle Mitglieder und solche, die es noch werden wollen, herzlich willkommen.

15. September 2013

 

Bei den diesjährigen Clubmeisterschaften gingen 28 Teilnehmer an den Start. Der Spielmodus der vergangenen beiden Jahre - Mannschaftswettbewerb - stieß bei den Vereinsmitgliedern auf positive Resonanz und wurde deshalb auch in diesem Jahr übernommen.

 

In 4 Mannschaften mit je 7 Spielerinnen und Spielern wurde vom 29.08.-15.09.2013 in Einzel- und Mixedspielen um die Platzierung gekämpft. Das Wetter war in dieser Zeit sehr unbeständig und hat bei den Terminvereinbarungen für die Spiele kräftig mitbestimmt. Wetterbedingt musste dann auch der für den 14. September geplante Abschluss der Clubmeisterschaften kurzfristig um einen Tag verschoben werden. Der Sonntag machte seinem Namen dann aber doch noch alle Ehre und den abschließenden Spielen stand nichts im Wege.

 

Auch wenn das erklärte Ziel der Aktiven natürlich der Gewinn der Clubmeisterschaften ist, kamen die Spielfreude und das lockere Miteinander auf dem Platz - auch mit dem „Gegner“ – nicht zu kurz.

 

Die Mannschaft von Spielführer Thorsten Matz stand bei den Clubmeisterschaften 2013 oben auf dem Siegertreppchen, gefolgt von den Mitstreitern des Teams von Ralf Zirnzack. Platz 3 und 4 erspielten sich die Damen und Herren aus den Gruppen von Mario Benedikt und Markus Stöckel.

 

Stellvertretend für die jeweiligen Mannschaftsführer, die wegen der kurzfristigen Terminverlegung leider nicht anwesend sein konnten, nahmen Teammitglieder die Ehrung durch den Sportwart Horst Lorenz und die Preise für die Mannschaften entgegen.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und ein ebenso herzliches Dankeschön für ihre Teilnahme an den Clubmeisterschaften 2013. Spielerinnen und Spieler und nicht zuletzt auch die Zuschauer und Helfer haben für eine entspannte Atmosphäre an diesem Sonntag gesorgt, der mit einem leckeren Mittagessen bei einem Plausch über dies und das und jenes gemütlich ausklang.

 

 

August 2013

 

Vom 29.08.-14.09.2013 werden unsere Clubmeisterschaften ausgetragen. Der Spielmodus der beiden letzten Jahre hat sich bewährt und wird deshalb auch in diesem Jahr übernommen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und wünschen schon heute allen Teilnehmern Spaß und Erfolg bei ihren Matches. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.

 

Die Teilnehmerliste liegt im Clubhaus aus; Eintragungen sind noch bis kurz vor der Auslosung am 29.08.2013 möglich.

 

 

 

20. Mai 2013

 

Trotz niedriger Temperaturen und vereinzelter Regenschauer fand das traditionelle Pfingst-Schleifchenturnier des TC Neuberg bei den Mitgliedern guten Zuspruch.  Auch wenn der Spaß am Tennisspiel bei diesem kurzweiligen Turnier im Vordergrund stand, kam der Kampfgeist nicht zu kurz. Anstelle der bei den
Spielerinnen und Spielern sonst so begehrten Punkte gab es für die siegreichen Teams Schleifchen als dekorativen Schmuck für die Schläger. Unter den 24 Teilnehmern hatten am Schluss Hannah Karges und Mario Benedikt die meisten bunten Bändchen erspielt und konnten den Turniersieg 2013 für sich verbuchen. Die Zuschauer  ließen sich von den Wetterkapriolen nicht beeindrucken und verfolgten das Spielgeschehen standhaft bis zur Siegerehrung.

 

Seit Pfingsten steht gleich hinter dem Eingang zum Clubgelände auf der linken Seite die neue Infotafel. Während der Saison werden nun auch hier Vereinstermine und -mitteilungen ausgehängt. Ein kurzer Blick darauf und Sie sind im Bild!

 

14. April 2013

 

Die nasskalte Witterung in den zurückliegenden Wochen ließ Zweifel aufkommen, ob die Tennisanlage und vor allem die Plätze pünktlich zur vorgesehenen Saisoneröffnung hergerichtet sind. Mit vereinten Kräften - mal waren es mehr, mal weniger helfende Hände - wurden die Spuren vom Herbst und Winter fast vollständig beseitigt, aber eben nur fast. Auch die Platzbauer gaben alles, aber gegen die Minusgrade und die Feuchtigkeit waren sie chancenlos. Die Tennisschläger konnten also am 14. noch nicht zum Einsatz kommen.

 

Dennoch war unser Clubhaus an diesem Sonntag sehr gut besucht und mehr als 50 Mitglieder warteten gespannt darauf, dass der Vorsitzende Harald Karges traditionell mit der (Freibier-)Glocke die neue Tennissaison einläutete. 

Die Stimmung war sehr gut und die Besucher hatten sich viel zu erzählen. Zur Stärkung stand ein leckeres Buffet bereit und an Getränken aller Art mangelte es auch nicht. Klein und Groß hatten ihren Spaß und doch war so manch sehnsüchtiger Blick war auf die Tennisplätze gerichtet, die ohne Netze noch recht verloren wirkten. Gut Ding will eben Weile haben.

 

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Helfer und Spender für ihren Beitrag zu einem gelungenen Auftakt der Tennissaison 2013 und den Aktiven viel sportlichen Erfolg und verletzungsfreie Matches.

 

 

 

7. März 2013

 

Der Einladung zur Jahreshauptversammlung waren nur wenige Mitglieder gefolgt. Der Vorsitzende Harald Karges gab einen Überblick über das abgelaufene Geschäftsjahr. Nicht ohne Sorge und Bedauern berichtete er über die erneut rückläufigen Mitgliederzahlen und den ausgedünnten Kinder- und Jugendbereich. Das Minus bei den Mitgliedsbeiträgen konnte durch eine sehr restriktive Haushaltsführung aufgefangen werden, wie aus dem Bericht zum Jahresabschluss 2012 von Kassenwart Martina Ruth zu entnehmen war. Der Vorstand hat sich dennoch dafür entschieden, die Mitgliedsbeiträge stabil zu halten.

Harald Karges hob bei seinem Rückblick auf das Jahr 2012 die Notwendigkeit hervor, dass die Mitglieder das Vereinsgeschehen aktiv mitgestalten. Er bedauerte das mäßige Interesse an den Veranstaltungen des Vereins. Eine Ausnahme waren die Clubmeisterschaften, die eine sehr gute Resonanz hatten. Der Vorsitzende wünscht sich von allen Mitgliedern mehr Engagement, damit sich neben dem Sportlichen auch das gesellschaftliche Miteinander positiv entwickelt.

 

Ein Antrag auf Erweiterung der Arbeitsstunden auch auf aktive weibliche Vereinsmitglieder wurde angenommen. Neu ist auch die Zuständigkeit einer Clubhausverwaltung/eines Wirtschaftsausschusses für die anfallenden Arbeiten zur wirtschaftlichen Versorgung des Clubheims. Die 1. Herrenmannschaft hat diesen Vorschlag eingebracht und wird diese Aufgabe auch übernehmen. Die Pflege und Instandhaltung der Tennisanlage obliegt ab sofort dem Technik- und Bauausschuss und geht im 4-wöchigen Wechsel in die Verantwortung der Medenmannschaften über. Diese Aufgabenverteilungen auf mehrere Schultern entlastet einerseits die bisherigen Verantwortlichen und bietet andererseits die Chance, die Gemeinsam-keit innerhalb des Vereins zu fördern und zu stärken.

 

Der Platz des Jugendwartes bleibt weiterhin unbesetzt, da sich niemand zur Wahl stellte.

 

Stellvertretend für den Sportwart, der krankheitsbedingt nicht anwesend war, gab der Vereinsvorsitzende einen kurzen Abriss über die Ergebnisse der Medenmannschaften im abgelaufenen Jahr. Dank sehr guter Leistungen gelang des den Herren 40 in die Hessenliga aufzusteigen. Von den insgesamt 7 gemeldeten Mannschaften konnten 5 ihre Klasse leider nicht halten.

 

Der Bericht der Kassen- und Rechnungsprüfer war ohne Beanstandungen; der Vorstand wurde entlastet. Bei der anschließenden Wahl des Vorstandes wurde der amtierende Vorstand bestätigt: 1. Vorsitzender Harald Karges, 2. Vorsitzender Kurt Beckmann, Finanzen Martina Ruth, Schriftführerin Carmen Seibold, Sportwart Horst Lorenz, Beisitzer/Pressewart Christa Paparzynski .

 

20. Januar 2013

 

"Hessen meets Bayern" - Nachdem das genannte Motto bei unserem Sommerfest 2012 nicht zum Tragen kam, wurde ein neuer Versuch gestartet – dieses Mal mit Erfolg.

 

Umgesetzt wurde das Thema bei der mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Winterwanderung unseres Vereins. Das Ziel lag knapp hinter der Landesgrenze zu unseren bayerischen Nachbarn:  

 

 

 

.

 

Mit 22 Weiblein, Männlein und 1 Hund machten wir uns also auf den Weg. Zuerst auf 4 Rädern in Richtung Michelbach und dann auf 2 (bzw. 4) Beinen durch Feld und Wald zum Hahnenkamm.

 

 

.

 

 

Wie es sich für eine zünftige Winterwanderung gehört, war es nicht nur kalt, es gab auch reichlich Schnee. Wer hätte damit bei der Abfahrt in Neuberg gerechnet? So wirklich niemand, sonst hätten wir sicher zumindest 1 Schlitten im Gepäck gehabt für unsere beiden Youngsters Hannah und Marc Lennart.

 

Gespräche über dies und das, das vergangene Tennisjahr und die neue -saison sorgten für Kurzweil und interessante Unterhaltungen während der Wanderung bergauf und bergab durch die verschneite Landschaft.

 

 

 

 

 

Ein zünftiges Mittagessen mit allem, was dazu gehört, hat unsere Lebensgeister wieder gestärkt und uns für den Rückweg fit gemacht. Gerade noch rechtzeitig vor Beginn des heftigen Eisregens, der in den Niederungen an diesem Sonntagnachmittag einsetzte, verabschiedeten wir uns. Die nächste Winderwanderung ist beschlossene Sache!

 

Vielen Dank an die Organisatoren Sabine und Harald Karges und Wiltrud und Andreas Schumann. Sie haben bei der Vortour keine Mühen gescheut und für uns den Weg und die Gaststätte sehr detailliert getestet.