17. Oktober 2015

 

Die Freiluftsaison beim TC Neuberg ist mit der Platzverbrennung offiziell beendet worden. Wetterbedingt packten nur einige wenige mutige Mitglieder ihre Tennistasche aus und trafen sich zu einem letzten Match auf den Sandplätzen. Das Kuchenbufett genoss dagegen einen wesentlich größeren Zuspruch. Dank einer Tasse mit heißem Kaffee oder Tee ließ es sich dennoch auf der Clubhausterrasse im Stehen gut plaudern und die Saison verabschieden. Ein kleines Feuer, wie man es bei der Platzverbrennung vielleicht erwartet, wäre dankbar angenommen worden. Ab kommendem Samstag wird die Anlage winterfest gemacht. In diesem Sinne:

19. September 2015

 

Auf geht’s zur Clubanlage des TC Neuberg  zum Oktoberfest! Ob mit Dirndl, Lederhose oder Freizeitkleidung – jeder war herzlich willkommen. Anlässlich des 40 jährigen Jubiläums des TC Neuberg richteten die Mitglieder der Mannschaft Herren   40 I ein Oktoberfest aus. Sie gestalteten die Clubanlage zur Wiesn um und bewirteten die Gäste dem Anlass entsprechend mit bayrischen Schmankerln, würzigem Gerstensaft und viel Musik. Kurzum genau die Zutaten, die für ein Oktoberfest unverzichtbar sind.

 

Was auf der Theresienwiese die Fahrgeschäfte, die Schießbunden und der Hau den Lukas sind, boten die Veranstalter in etwas abgewandelter Form an. Bereits für den Nachmittag luden die Herren 40 I zum Spiel ohne Grenzen ein, ein nicht ganz ernst zu nehmender sportlicher Wettstreit in 7 Disziplinen. Auch für Nichttennisspieler waren die Chancen groß zu punkten.

Fahrgeschäft de Luxe
Hau den Lukas nach Neuberger Art
Starke Männer brauch das Land

Die Spiele hätten eine größere Beteiligung verdient. Vielleicht hat sich ja das ein oder andere Mitglied von dem kräftigen Regenguss beeindrucken lassen und ist deshalb nicht gekommen? Wie dem auch sei, er verzögerte nur den Start, beeinträchtigte jedoch nicht den Spaß der Akteure.

 

 

Vollkommen wetterunabhängig und gut besucht war hingegen das eigentliche Oktoberfest am Abend. Wer wollte kam im zünftigen Outfit zu diesem nicht nur in Bayern beliebten Spektakel. Dass auch die Neuberger Tennisspieler und ihre Freunde es verstehen, ein blau-weißes Fest zu feiern wissen die am besten, die dabei waren. Die Organisatoren haben mit viel Engagement und Liebe zum Detail einen neuen Akzent im Vereins-leben des TC Neuberg gesetzt. Vielen Dank dafür! Neuauflage im nächsten Jahr nicht ausgeschlossen. 

 

12. September 2015

 

Ehrensache, dass der Verein auch für die jüngsten Clubmitglieder – und solche, die es ja vielleicht noch werden wollen – einen Kinder- und Jugendwettbewerb austrägt. Der Trainer Andreas Karges hatte sich verschiedene Spiele ausgedacht, bei denen die Kids den im Training mit koordinativen Übungen erlernten Umgang mit Schläger und Tennisball  unter Beweis stellen konnten. Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ballgefühl waren also gefragt.

 

Mit Unterstützung von Mike Holzapfel gestaltete Andreas Karges für die Kinder einen abwechslungsreichen Nachmittag.  Bei lustigen und spannenden Tennisball-Spielen gaben die in 2 Teams aufgeteilten Kids ihr Bestes. Eine dritte Gruppe setzte ihr Erlerntes bereits in einem kleinen Match um. Dabei sein, mitmachen und Spaß haben, das war das Wichtigste. Egal, wie schnell die Teilnehmer waren, wieviel Punkte sie eingeheimst oder Spiele gewonnen hatten – eine Teilnehmermedaille und ein T-Shirt zur Erinnerung an ihren Wettbewerb konnte jeder mit nach Hause nehmen.

 

 

 

Die Eltern und Begleitpersonen der Kinder verfolgten das Geschehen auf dem Tennisplatz  in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Bleibt zu wünschen, dass die Kids auch in der nächsten Saison wieder mit dabei sind und unsere Anlage und das Vereinsgeschehen mit ihrem Lachen und sportlichen Eifer beleben. Der TC Neuberg freut sich darauf!

 

Damit das  bisher Erlernte gefestigt und weiter ausgebaut werden kann, bietet der Verein  in Abstimmung mit den Eltern der jungen Aktiven ein Wintertraining an.

 

 

 

 

30. August 2015

 

So sieht es also aus, wenn Tennisspieler ihren Schläger zur Seite legen und sich mit dem Fahrrad sportlich betätigen. Nicht nur auf dem Tennisplatz geben unsere Mitglieder ihr Bestes - nein, sie können sich auch mit und auf dem Fahrrad sehen lassen. Bei allerbestem Sommersonntagswetter startete die Gruppe zur Familienradtour. Die Tourleitung - Wiltrud und Andreas Schumann - führte die Radler auf sorgsam ausgesuchten Nebenstraßen, Rad- und Waldwegen an die hessische Landesgrenze und weiter zu unseren bayerischen Nachbarn. Das Ziel war das Gasthaus "Meerhof" in Alzenau. Nach einer Radstrecke von gut 20 km kam der Biergarten sehr gelegen. Wie es sich für ein bayerisches Gasthaus gehört, gab es viele leckere Schmankerl und Durst musste auch niemand erleiden. Nach der Mittagspause waren die Beine zunächst noch etwas schwer, aber der Schwung kam nach einiger Zeit wieder zurück. Vielleicht auch deshalb, weil kurz vor der Endstation noch die Einkehr in einen Eissalon winkte. Herzlichen Dank für die Organisation und den gelungenen Vereinsausflug an die Tourleitung! Bis zum nächsten Mal - wenn es wieder heißt: Jo mir san mim Radl do.

24. Juli 2015

 

Man soll die Feste ja bekanntlich feiern wie sie fallen. Warum also nicht mal das 40jährige Bestehen des TC Neuberg im Rahmen eines Sommerfestes besonders hervorheben? Gesagt, getan. Es sollte kein ganz großes Fest werden wie zum 25jährigen, mit akademischer Feier und Jubiläumsball im Bürgerhaus in Rüdigheim. Nein, es sollte diesmal ganz locker zugehen, mit Steaks und Würstchen vom Grill, selbstgemachten Salaten, Bier aus dem Zapfhahn und  anderen Köstlichkeiten in flüssiger Form.

Viele fleißige Helfer waren nötig, damit alle und alles zur rechten Zeit am richtigen Ort war. Nicht nur die Organisation war top, auch das Wetter hat es (bis kurz nach Mitternacht) gut mit den Verantwortlichen und den rd. 80 Gästen gemeint. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle sichtbaren und unsichtbaren guten Geister für ihren unermüdlichen Einsatz zum Gelingen dieses Abends!

 

Die Gästeschar, die der Vereinsvorsitzende Harald Karges begrüßte, war bunt gemischt. Mitglieder mit ihren Familien und Freunden waren gekommen. Erfreulicherweise waren auch Mitglieder, die bereits seit Vereinsgründung im Oktober 1975 dem Verein angehören oder wenig später beigetreten sind, der Einladung  gefolgt – sozusagen Frauen und Männer „der ersten Stunde“. Und es waren auch neue Gesichter in der Runde zu sehen, die sich für den Tennissport und unseren Verein entschieden haben. Über diesen Zuwachs – gleich welchen Alters - freut sich der Vereinsvorsitzende sehr. In diesem Sinne: Herzlich willkommen.

 

 

Vom Gemeindevorstand richtete Herr Erster Beigeordneter Ottmar Heck Grußworte an die Gäste. In seiner kurzen Ansprache unterstrich er die Bedeutung der Vereine und eines aktiven Vereinslebens für unsere Gesellschaft. Damit einher geht auch die Übernahme von ehrenamtlichen Tätigkeiten durch die Mitglieder, die für einen Verein von existenzieller Bedeutung ist. Nur so ist es zu schaffen, dass ein kleiner Verein wie der TC Neuberg sein 40 jähriges Bestehen feiern kann. Der TC Neuberg ist ein Verein für die ganze Familie. Kinder und Jugendliche für Tennis zu begeistern, steht jedoch in unserer Vereinsagenda ganz oben.

 

Der Scheck des Gemeindevorstandes zur Unterstützung der Jugendarbeit des TC Neuberg kam deshalb sehr gelegen. Vielen Dank dafür.

 

Nach einem schmackhaften Essen gab es weitere Schmankerl einer ganz anderen Art. Die Jugend, allesamt Nachwuchs von Vereinsmitgliedern, hatte ihren Auftritt und stellte ihr künstlerisches Talent unter Beweis. Zoe Stoeckel, Hannah Karges und Marc Lennart Seibold überraschten die Gäste mit ihren Solo-Darbietungen. Zoe sang eine Auswahl von Pop-Songs, Hannah und Marc Lennart präsentierten Slam Poetry mit selbstgeschriebenen Texten. Vielen Dank. Ihr habt uns sehr viel Freude bereitet!

Zoe Stoeckel
Marc Lennart Seibold und Hannah Karges

Nach dem Wetterumschwung kurz nach Mitternacht zog sich der harte Kern in das Clubhaus zurück und feierte dort feuchtfröhlich bis in die Morgenstunden weiter.

 

Fazit: Das Sommerfest war ein voller Erfolg!

24. Juni 2015

 

Sehr guten Zuspruch findet das Tennis-Schnuppertraining für Kinder mit Andreas Karges! Jeweils mittwochs von 17 bis 18 Uhr übt er mit den Kindern spielerisch den Umgang mit Ball und Schläger. Spaß, Koordination und Ballgefühl stehen im Vordergrund. So können die Teilnehmer erst einmal testen, wieviel Freude die für sie noch neue Sportart bereitet und dann gemeinsam mit den Eltern entscheiden, ob aus dem Schnuppertraining vielleicht ein Traning wird.

 

Wer Interesse hat, kann ohne Anmeldung zum Schnupper-Training kommen, Leihschläger stehen bereit.

 

 

 

18. April 2015

Nach monatelanger Freilufttennisabstinenz war es am 18. April endlich soweit. Die Spuren, die Herbst und Winter auf den Plätzen und dem Gelände hinterlassen hatten, waren beseitigt. Kleinere und einige wenige größere Reparaturen waren erforderlich, um wieder die bekannt guten Rahmenbedingungen für den Spielbetrieb zu schaffen. Viele fleißige Hände haben dafür gesorgt, dass pünktlich zur Saisoneröffnung alles perfekt ist. Da kann auch der Vereinsvorsitzende Harald Karges gut lachen! Mit dem obligatorischen Freibier stieß er mit den Mitgliedern und Gästen auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison an.

 

 

Die Damen lassen es sich bei einem Gläschen Sekt gut gehen.

 

 

 

 

Harald Karges macht nochmals deutlich, dass neben den rein sportlichen Aktivitäten der Fokus auf die Gewinnung neuer Mitglieder gerichtet ist, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich. Alle Mitglieder sind aufgefordert, kräftig die Werbetrommel zu rühren. Bereits am 25.04. haben Tennisinteressierte - und alle anderen natürlich auch - die Möglichkeit, uns beim Tag der offenen Tür mit Schleifchenturnier einen Besuch abzustatten und sich ein Bild vom TC Neuberg zu machen. Und dann ist da noch das Sommerfest am 24.07., an dem der Verein sein 40jähriges Bestehen feiert. Es gibt also viel zu tun - packen wir es an!

Auch die Bürgermeisterin kam zur Eröffnung

 

Taktikstunde

 

17. März 2015

 

Bei der Jahreshauptversammlung am 17. März standen turnusmäßig Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Bereits im Dezember letzten Jahres wurden die Mitglieder darüber informiert, dass der komplette geschäftsführende Vorstand Harald Karges, Kurt Beckmann, Carmen Seibold und Martina Ruth nicht mehr kandidieren wird. Auslöser war der Wunsch des Vorstandes, das ehrenamtliche Engagement auf neue und mehr Schultern zu verteilen und mit frischem Schwung und modernen Ideen den vor 40 Jahren gegründeten Verein zu stärken. Mit einem eindringlichen Appell, Bereitschaft zur Übernahme einer Vorstandstätigkeit zu zeigen, wurden alle Mitglieder im Vorfeld der Jahreshauptver-sammlung angeschrieben.

 

Es folgte eine außerordentliche Mitgliederversammlung, in der sich erfreulicherweise Kandidaten für die Wahl in den geschäftsführenden Vorstand und als Beisitzer fanden. Unser 1. Vorsitzende Harald Karges überdachte seine Rück-trittsentscheidung und stellte sich in der Jahreshauptversammlung zur Wiederwahl.

 

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt: Harald Karges (1. Vorsitzender); Rainer Erk (2. Vorsitzender); Björn Schumann (Kassenwart) und Sylke Gräsner (Schriftführerin). Als Beisitzer wurden Horst Lorenz (Sportwart) und Christa Paparzynski (Pressewart) wiedergewählt. Neu gewählt wurden Michael Holzapfel (Wirtschaftsausschuss; unterstützt von Michael Beckmann und Mario Benedikt) und Ingo Kloss und Andreas Schumann (beide Bauausschuss). Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

 

Den Wahlen vorausgegangen war der Jahresbericht des Vorstandes über das abgelaufene Jahr, vorgetragen von Harald Karges. In dem Bericht wurde einmal mehr deutlich, dass das Hauptanliegen unseres Vereins der Ausbau des Mitgliederbestandes ist und bleibt. Hier hat der TC Neuberg, wie viele andere Vereine auch, seit Jahren mit einem Abwärtstrend zu kämpfen, der sich leider auch auf die Gestaltung und Intensität des Vereinslebens auswirkt.

 

Das sportliche Vereinsgeschehen fasste Horst Lorenz zusammen. Sehr erfolgreich beendete die 4er-Mannschaft der Herren 40 mit Mannschaftsführer Thorsten Matz die Saison: Sie wurden Vizemeister in der Hessenliga. Einen guten Mittelplatz in der Bezirksoberliga erspielten sich die Mannschaften der Damen 40 (Spielführerin Andrea Kaut) und der Damen 50 (Spielführerin Wiltrud Schumann).

 

In Abwesenheit von Martina Ruth berichtete der Vereinsvorsitzende über den Jahresabschluss 2014 sowie den Haushaltsplan 2015. Die Rechnungs- und Kassenprüfer bestätigten die ordnungsgemäße Buchführung und geordnete wirtschaftliche Verhältnisse des Vereins. Es folgte die Entlastung des Vorstandes.

 

Wie bereits oben erwähnt kandidierten Kurt Beckmann (2. Vorsitzender), Carmen Seibold (Schriftführerin) und Martina Ruth (Kassenwart) nicht mehr für ihr Vorstandsamt. Harald Karges dankte seinen scheidenden Vorstandskollegen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für unseren Verein und die gute Zusammenarbeit im Vorstand. Kurt Beckmann stand dem Verein 23 Jahre als Vorstandsmitglied zur Verfügung, davon 20 Jahre als 2. Vorsitzender. Im Auftrag des Hessischen Tennisverbandes überreichte Harald Karges ihm die Ehrennadel in Silber. Carmen Seibold wurde mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Sie bekleidete 18 Jahre das Amt der Schriftführerin.

 

                                                                                  -.-.-.-.-.-

 

Die neue Saison steht schon in den Startlöchern und auf unserer Anlage ist Großputz angesagt. Die Medenmann-schaften sind gemeldet und Aktive und Passive freuen sich auf eine abwechslungsreiche und sportlich hoffentlich erfolgreiche Zeit. Michael Holzapfel und sein Team planen verschiedene Aktivitäten, um dem Vereinsleben "neues Leben einzuhauchen". Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, diese Bemühungen zu untersützen. Auch ohne ein offizielles Vorstandsamt zu bekleiden, kann jeder mithelfen und seinen Teil dazu beitragen, dass die Geselligkeit in unserem Verein einen neuen, besseren Stellenwert bekommt.

 

Wer beim Lesen dieser Zeilen schon eine Idee hat, nicht lange warten - die Saison dauert nur wenige Monate - und Kontakt zu Michael Holzapfel oder einem der anderen Vorstandsmitglieder aufnehmen! Los geht's!

 

 

Der neugewählte Vorstand